Berichte 2017

Willkommen im 2017

Schön, dass Sie auf unserer Seite sind.

Hier werden wir immer wieder Neuigkeiten aus diesem Jahr publizieren, damit Sie auf dem Laufenden sind.

Sonntag, 24.12.17
Viele sind in den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest heute Abend. Ich sitze dankbar hier und denke ein wenig nach.
Es macht mich glücklich, dass wir auch dieses Jahr wieder einen ansehnlichen Bazen gegen den Menschenhandel spenden durften. Es ist ja so, dass wir jeden Tag 10% des Umsatzes wegnehmen um Ihn dann zu spenden. Dieser 10. Teil wird abgezweigt, bevor wir unseren eigenen Lohn nehmen. Dies heisst aber auch, dass alle Kunden und indirekt auch Warenspender direkt was Gutes tun, wenn sie uns unterstützen. 
Vielen Dank.

Sonntag, 10.12.2017
Herzlich willkommen auf unserer Seite. Schon einen Monat nichts mehr berichtet. Es war ein schwieriger Monat. Die Zufahrt von der Hauptstrasse zu uns war zwei Wochen gesperrt. Die Menschen, die uns besuchen wollten, mussten hinter herum durchs Quartier zu uns fahren. Leider haben dies nicht so viele gemacht. Dadurch ist unser Umsatz auf die Hälfte zusammengeschrumpft. Aber seit dem 1.12.2017 ist alles wieder wie gewohnt. 
Wir durften und dürfen immer noch, den letzten Monat einige Räumungen machen. Dies bedeutet, dass wir sehr viele neue Waren bekommen haben. Aus Platzgründen werden diese immer sehr schnell verarbeitet und kommen in den Laden. Damit will ich sagen, dass es uns sehr wichtig ist, dass wir jeden Tag neue Waren in den Laden stellen. Auch Kunden die regelmässig zu uns wollen, werden immer Neues finden. 
Wir werden auch immer wieder gefragt, wann wir denn umziehen:
Wir werden auf Juli 2018 schräg über die Hauptstrasse Partere ins rote Gebäude umziehen.


Donnerstag, 9.11.17
Sonnagsverkauf vom 12.11.17
Die bezeichnette Vollsperrung an der Strasse wurde wegen des Wetters aufs nächste Wochenende verschoben. Sie können normal zu uns fahren.

Sonntag, 28.10.2017
-  Revision Dättlikonerstrasse
Seit Ende August wird die Hauptstrasse, die auch zu unserer Brocki führt neu gemacht. Seiten/ und Stückweise wird Teil um Teil sarniert. Die Strasse wird einspurig geführt und ein Lichtsignal regelt den Verkehr.
Dieser Umstand hat unserem Umsatz mächtig weh getan. Viele Menschen, die bis zu 10 Minuten am Lichtsignal anstanden, taten sich das nicht so schnell wieder an. 
Nun sehen wir aber Licht am Horizont. Die Wartezeiten werden kürzer und dies schätzen auch die Kunden. Seit ein paar Tagen ist der Umsatz im "normalen"Bereich. Gott sei Dank. Denn das Schlimme ist ja, dass wir sehr viele schöne und wertvolle Waren bekommen haben, die darauf warten, dass sie eine neue Heimat finden.
Also ihr Lieben; kommt vorbei.

Sonntag, 2.10.17
Die Baustelle beim Lichtsignal macht uns zu schaffen. Viele Menschen kommen wegen den Umtrieben nicht zu uns. Aber das Schlimmste ist überstanden. Ab Anfang Oktober werden die gesperrten Strassen wieder geöffnet. Die Fahrbahn wird etwas weiter hinten weiterhin einspurig zu befahren sein, aber das Lichtsignal ist nicht mehr mit der Kreuzung direkt geschaltet. Das heisst, dass die Wartezeiten wieder in den Normalzustand kommen.
Wir können jede Woche immer wieder schöne Waren und Möbel holen, die Sie bei uns im Laden erwerben können.

Sonntag, der 2.9.17
So, es wird merklich kühler draussen. Man verbringt nicht mehr so viel Zeit unter der freien Sonne und kommt eher wieder rein. Das heisst, dass nun bei uns eher wieder Möbel gefragt sind. Wir hätten schon das eine und andere Stückchen, das ihr zu Hause aufpeppen könnte.

Gefällt ihnen etwas, dann rufen Sie uns doch einfach an und wir reservieren es für Sie.

Sonntag, 20.8.17 ALLES ½ Preis
So, ist dieser grosse Tag schon vorbei. Es war genial. Es kamen 186 Kunden, die ganz viele Waren kauften. Wir sind sehr dankbar. 

Sonntag, 13.8.17
Noch eine Woche, dann sind hier bei uns die Sommerferien vorbei. Für uns war es eine schöne Zeit. Viele Menschen kamen zu uns, um bei uns zu verweilen. Vor allem der Schmuck, die Kleider und das Geschirr erfreut sich grosser Beliebtheit. 
Seit 2 Monaten haben wir einige Bauvisiere ums Haus. Diese stecken aus, dass ab 1.1.2019 auf dem Grund wo jetzt noch unsere Brocki steht, ein Quartier mit 7-9 Mehrfamilienhäuser entsteht. Sehr viele Menschen zeigen grosses Intresse und Mitgefühl, was denn mit uns geschieht. Wir werden Mitte nächstes Jahr über die Strasse in ein sehr schönes Lokal umziehen können. Es geht bei uns also weiter. Es freut uns sehr, dass unsere Vermieterin, die Eskimo ein Lokal für uns hat. 
Am kommenden Sonntag haben wir geöffnet und bieten alles zum halben Preis an.........

Sonntag, 15.7.17
Der Schmuckmarkt ist schon 3 Wochen her und es hat immer noch viele, schöne Stücke zu günstigen Preisen. Machen Sie doch mal einen Ferienausflug zu uns.
Hier sehen Sie so ziemlich alles, das wir heute noch haben:

Sie können jedes Bild durch anklicken vergrössern.

offener Sonntag, 25.6.2017
ab heute bieten wir ja 100e Schmuckstücke und einige schöne Bilder an. Die Kunden kamen zahlteich und deckten sich ein. Wir halten die Preise extra tief, damit sich die Besucher ein paar der vielen, schönen Schmuckstücke leisten wollen. Es hat immer noch sehr viele in der Auslage gleich beim Eingang. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Wir durften auch sehr schöne Möbel abholen. Bei uns steht nun ein Bodenseeschrank, eine sehr alte, zurechtgemachte Truhe, diverse Schränke und Betten. 

Sonntag, 18. Juni 2017
Die letzte Woche war "wunderbar". Wir durften 2 Räumungen machen, die uns sehr viele schöne Waren bescherte. Es kamen einige Menschen zu uns in den Laden und haben einfach gekauft. Wir sind berührt und erfreut, dass es finanziell Luft gegeben hat.
Nun freuen wir uns sehr auf den kommenden Sonntag, an dem wir Schmuck und Bilder anbieten werden. 100e Schmuckstücke suchen neue Besitzerinnen. 

Sonntag, 28.5.17
Bei uns ist einiges in Bewegung. Wie ich das meine?
Wir bereiten den Schmuck und Bildermarkt vor. Jedes der Schmuckstücke wird mit Preis angeschrieben und schön präsentiert sein. Es sind sehr, sehr viele edle Stücke, die wir zu günstigen Preisen verkaufen werden. Dann sind da auch noch sehr schöne Bilder, die ich die letzten Jahre gesammelt habe, um sie nun an dem Stichtag zu verkaufen.
Die letzten Wochen waren sehr harzig. Der Umsatz kommt nicht so. Obwohl wir den Laden in gewohnter Weise sauber und gepflegt halten, sind die Menschen bei uns nicht so kauffreudig. Wir wissen nicht, obs generell im Detaillhandel so ist oder nur bei uns. Wäre schön, wenn Sie für uns ein bisschen die Werbetrommel rühren würden. 

Sonntag, 30.4.17
Gestern haben wir zusammengetragen wie wir den Sonntagsverkauf vom 25.6.17 abhalten werden. Wir haben sehr viel Schmuck, der präsentiert werden will. Dieser Schmuck- und Bildermarkt wird der Hit. Es ist nicht so, dass wir die krassen teuren Teile haben; nein eher günstige aber hübsche Stücke. Wer Schmuck und/oder Bilder mag sollte unbedingt vorbeikommen. 

offener Sonntag 26.3.17
An diesem Sonntag, der wider Erwarten schönes Wetter bescherte, hatten wir von 10-16.00 Uhr offen.

Wir durften 50 Kunden bedienen, die uns für über 1000.- Waren abkauften. 
Dies erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit, da die Schlinge um unseren Hals nun lockerer wird. Das heisst, wir können wieder ein paar Rechnungen bezahlen.

Letzte Woche haben wir erfahren, dass das Gebäude, in dem wir die Brocki untergebracht haben, ab 1.1.2019 abgerissen wird. Das heisst, dass unser Vertrag am 31.12.2018 ausläuft. Wies weitergeht ist noch offen. Aber auf jeden Fall wollen wir den Kopf nicht in den Sand stecken und warten bis die 20 Monate rum sind. Nein, wir bleiben mit all unseren Diensten und dem Laden dran. 

Sonntag, 19.3.17
Ich habe schon lange nichts mehr erzählt, was unseren obersten Chef angeht. Gott hat wieder mal wunderbar eingegriffen. 
Am Freitag nützte ich das schöne Wetter aus, um bei unserem neuen Fahrzeug die Sommerreifen zu montieren. Ich fischte den hydraulischen Wagenheber hinter dem Fahrersitz hervor damit ich den 2,5 Tonnen schweren Wagen bei den vier Räder anheben konnte. Uiuiui. Bis ich nur schon die Ansatzstellen für die hinteren Reifen fand, verbrauchte ich rund 25% meiner Energie. Weitere 20% gingen drauf, um die Funktion dieses Scheisserchens heraus zu finden. So gut so recht. Mit noch 55% Energiereserven machte ich mich mal ans erste Rad. Mann, sind diese Räder schwer. Ok, weitere 25% Energie für die hinteren beiden Sommerreifen verbraucht. Schon sichtlich geschwächt und nicht mehr so fröhlich mache ich mich auf die Suche nach den Anhaltspunkten, um die vorderen Aufhängungen anzuheben. NICHTS!!! Ich kann nichts finden wo man den roten Heber drunterstellen könnte. Ich krieche unter dem Auto herum. Dazu ist zu sagen, dass er vorne näher am Boden gehalten ist als hinten. MIr bleiben nur noch 7% Energie, dann ist mein Akku leer. Zu all dem fährt noch jemand vor die Brocki und hat Waren abzugeben. Mit noch gerade mal 6% Energiereserven gehe ich zu dem älteren Mann um die Waren, die er uns schenken will entgegen zu nehmen. Wisst Ihr was der Mann mir bringt? Einen grossen WAGENHEBER. Ich glaube zu träumen. Ich bekomme dort gleich wieder 10% Energieguthaben, das ich zu unserem Brockiauto mitnehme um dieses ohne Mühe hochzuheben. Mein Energieverbrauch ist diesmal auch nur die Hälfte, da mir noch ein Mann zur Hilfe kommt. 
Hat mich echt berührt.
Die letzte Woche vor dem Frühlingsmarkt. Endlich können wir den Winter abschütteln und sommerlich werden. Ab dem kommenden Sonntag werden wir für Sie die Sommerkleider und auch die Sommerwaren bereit halten.

Sonntag 12.3.17
Zur Zeit läuft der Ausverkauf der Winterkleider. Da wir jedes Kleidungsstück für nur einen Franken anbieten, gehen diese über die Kasse wie warme Weggli. Die Aktion läuft noch bis 22.-23.3.17. Ab dann kommen nämlich die Sommerkleider in den Laden, damit wir am 26.3., am Frühlingsmarkt bereit sind.
Die nächsten Wochen dürfen wir an verschiedenen Orten Räumen. Das heisst, dass einiges an schönen Möbel reinkommt. Damit will ich unterschwellig sagen, dass es sich immer lohnt bei uns vorbei zu kommen.


Sonntag, 19.2.17
Wieder eher eine bescheidene Woche, was den Umsatz betrifft; was wir aber im Bezug zur geschenkten Ware gar nicht sagen können. Wir wurden wieder mit herrlichen Sachen beschenkt. 
Zur Zeit haben wir sehr viel antike Möbel; meist Stil Louis Philipp im Laden. Wir haben aber auch ein Laufband, einen Crosstrainer, 2 Elektroroste, Kinderbetten für verschiede Alter und noch vieles mehr.

Sonntag, 12.2.17
Wir hatten eine intensive Woche, in der wir vieles bewegen konnten. Gott sei Dank stimmte auch der Umsatz. Dadurch kam Geld rein, um anstehende Rechnungen zu bezahlen. Dies entlastet.
Ab sofort verkaufen wir alle Kleider zum halben Preis. Es ist so, dass uns so viele Kleider geschenkt werden, dass wir aus allen Nähten platzen. Darum der halbe Preis; in der Hoffnung, dass viele Menschen davon profitieren werden.

Sonntag, 5. Februal 2017
Die Umsätze steigen! :)).
Wir hatten jede Woche eine Räumung, was Geld und vor allem viel Ware brachte. Wir sind bestrebt, dass diese Waren auch schnell in den Laden kommen, damit unser Angebot immer spannend bleibt.

Sonntag, 22.1.17
Es ist zäh. Der Umsatz, sprich der Abverkauf der schönen Waren, die wir haben ist sehr harzig. Verglichen mit dem letzten Jahr fehlen die Kunden. Ist es an der Kälte, das Januarloch oder haben die Menschen kein Geld zum Ausgeben? Diese Gedanken zahlen keine Rechungen. Tatsache ist: uns fehlt das Geld. Ich finde, dass Sie liebe/r Interessierte/r ein Recht haben zu erfahren, was bei uns abgeht. Schon seit ein paar Wochen erwirtschaften wir nicht den Umsatz, den wir eigentlich bräuchten. Keine Ahnung wieso. 
Wir haben unseren Qualitätsstandart bewahrt; auch die Preise sind nachwievor angemessen. 
Es wird uns weiterhin wichtig sein die Waren die wir geschenkt bekommen angemessen zu präsentieren, damit sie Kund/innen finden.